Sie befinden sich hier: Navi-Sub-PfeilFahrtechnikkurse


Fahrtechnikkurse für Frauen

Fahrtechnikkurs für Frauen


Das Fahrkönnen steigern in jeder Hinsicht möchte dieses Kursangebot, damit der Umgang mit dem Mountainbike (Geländefahrrad) spielend leicht wird für die Aspiranten und man vielfältige Erfahrungen mit diesem modernen Sportgerät machen kann! Wöchentlich kommt man deshalb in Herbolzheim zum Training in der Gruppe zusammen. „Speedzone“ bietet speziell für Frauen dieses entsprechende Fahrtraining an, um die grundlegenden Anforderungen an das Mountainbiking zu vermitteln. Dazu finden sich alle Ambitionierten ein, die dem Fahrradfahren mehr abverlangen wollen als eine bequeme Stadtrundfahrt mit durchhängender Kette.

Im Kurs geht es um Tipps und Tricks für das angepasste Fahren auf der Straße und im Gelände mit dem Mountainbike. So soll das moderne „Bergfahrrad“ in technischer Hinsicht beherrschbarer für die Benutzenden werden: Wie funktionieren beispielsweise Bremsen und Schalten oder wie kann man sich bei eventuellen Problemen auf der Fahrt besser selbst helfen? Welchen Einfluss haben die eigenen körperlichen und mentalen Voraussetzungen für das Handling des MTBs?

Das Training ist so gestaltet, dass das Radfahren in der freien Natur Spaß macht, sehr erlebnisreich und gesund ist und vielfältige Anforderungen an Körper und Geist stellt. Die psychischen und physischen Anstrengungen (fernab vom Autoverkehr) beseelen die Erlebniswelten aller Mountainbiker immer wieder aufs Neue und bereichern die persönliche Ideenwirklichkeit jedes Einzelnen. Man wird körperlich immer fitter und die Ausdauer wächst mit jeder neuen Fahrt. Wer sich daran anschließt, hat viele Vorteile. So kann das regelmäßige Training in unserer Gruppe der Gesundheit förderlich sein, denn durch die Bewegung an der frischen Luft steigern sich die Abwehrkräfte und insgesamt die körperliche Verfassung – und man bekommt sogar Muskeln. Systematisch lassen sich dabei Herz und Kreislauf trainieren, was zu einer höheren Belastungsfähigkeit und zu nachhaltiger Leistungsfähigkeit auch für die normale Lebenswirklichkeit führt. Abgesehen von einem robusten, geländegängigen Fahrrad darf aber dabei auf die gängige Schutzausrüstung (Schutzhelm, Fahrradbrille, Schutzhandschuhe, Fahrradkleidung, entsprechendes Schuhwerk) nicht verzichtet werden!
Als Instruktor für dieses Training konnte Dieter Hetzel, ein erfahrener Sportlehrer und Mountainbiker, gewonnen werden, der sich für die Umsetzung der Mountainbike-Praxis im Kurs auch von der sportwissenschaftlichen Seite nähert. Die entsprechende Methodik und Didaktik für das Mountainbike-Fahren entstand in vielen Jahren eigener Schulungs-Tätigkeit und vielfältig in Tausenden von Fahrkilometern auf langem Asphalt und in weitem Gelände in allen erdenklichen Fahrsituationen.

Anmelden kann man sich bei „Speedzone“ im Geschäft in Herbolzheim.


Was unter rechtlichen Gesichtspunkten von allen beachtet und verstanden werden sollte:
Haftungsausschluss:
Die Teilnahme an den Ausfahrten erfolgt auf eigenes Risiko.
Es wird keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen. Das gilt auch für Unfälle, gleich ob aus Eigen- oder Fremdverschulden oder sonstigem Grund. Keine Haftung für Verlust oder Schaden an Wertgegenständen. Jeder Teilnehmer hat für ausreichend Schutz selbst zu sorgen und sollte im Besitz einer Unfall- und Haftpflichtversicherung sein.
Mit Anwesenheit am jeweiligen Treffpunkt und Teilnahme an den Ausfahrten erklärt jeder Teilnehmer verbindlich, dass gegen seine Teilnahme an den Ausfahrten keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Den Haftungsausschluss erkennt jeder Teilnehmer an.
Gleiche Regelung gilt auch für minderjährige Teilnehmer an den Ausfahrten. Die Teilnahme erfolgt hier ebenfalls auf eigenes Risiko und unter Haftungsausschluss. Der Teilnehmer erkennt mit Beginn der Ausfahrt den jeweiligen Zustand der unterschiedlichen Strecken an. Er übernimmt bewusst etwaige Risiken und Gefahren für sich, auch solche, die sich aus einer Überschätzung des Schwierigkeitsgrades der Strecke ergeben. Für seine Ausrüstung ist er selbst verantwortlich.
Der Leitende behält sich vor, eine Teilnahme an den Ausfahrten zu verweigern, wenn Material (Bike/Bekleidung) oder sonstige wichtige Ausrüstungsgegenstände (hier vor allem Rad-Helm) fehlen oder in erkennbar nicht geeignetem Zustand sind.